Trends bei Lidstrich-Permanent Make-ups

19. November, 2017

Es ist noch gar nicht so lange her, dass die natürliche Wimpernkranzverdichtung den Markt beherrscht hat und Slogans wie „weniger ist mehr“ bestimmten die Wünsche der Kundinnen.

Auch wenn ich ein wahrer Fan von natürlichem Permanent Make-up bin – diese Zeiten sind weitestgehend vorbei und der dekorative Lidstrich hat seinen Siegeszug nicht nur angetreten sondern längst Einzug gehalten.

Übrigens schließt „dekorativ“ „natürlich“ überhaupt nicht aus – wichtig ist doch nur, dass es zur Kundin passt.

Vor allem bei jungen Frauen liegen die schattierten Lidstriche, sogenannte smokey eyes, voll im Trend und sorgen für gute Umsätze und zufriedene Kundinnen.

Natürlich gibt es zwischen Wimpernkranzverdichtung und smokey eyes auch noch etwas anderes:

Den klassischen dekorativen Lidstrich, der das Auge nicht nur modelliert sondern selbst bei Schlupflidern noch öffnet.

Schon sind wir wieder bei meinem Lieblingsthema: Dem Vorzeichnen!

Nehmen Sie sich Zeit und zeichnen Sie ruhig verschiedene Formen rechts und links vor – so kann die Kundin in aller Ruhe entscheiden, welche Form für sie die Beste ist.

Mein Tipp:
Unterschiedlich große Augen können Sie mit leicht unterschiedlichen Lidstrich-Pigmentierungen wunderbar ausgleichen!

Zur Technik der einzelnen Formen erfahren Sie mehr im nächsten Blog. Bis dahin freue ich mich wieder über viele verschiedene Meinungen und Erfahrungen!

Die häufigsten Fehler und wie sie diese vermeiden können:

  • Farbenlehre
  • Live-Vorführung am Modell von Tomke Wilke
  • Vorzeichen-Training
  • Sie pigmentieren an Ihrem Modell

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen